22. Juli 2019, Chemnitz: Ein Altersklassensieg und sechs weitere Podestplätze bei der Athletik-Überprüfung der AK 10-13

Nach dem Crosslauf in Stützengrün mussten unsere Kinder bei einer zweiten Veranstaltung zum Sachsenpokal 2019/2020 ihr Können erneut unter Beweis stellen. Der Landestrainer hatte die Alterklassen 10 bis 13 nach Chemnitz zur Athletik-Überprüfung eingeladen. Hier waren 10 Übungen zu absolvieren, darunter Turnen, Seilspringen, Balancieren und das Durchlaufen eines Inliner-Parcours.

Unser Verein war mit einem Aufgebot von 18 Jungen und Mädchen angereist. Immerhin galt es, den ersten Platz aus der Vereinswertung zum Sachsenpokal 2018/2019 zu verteidigen. Zur Vorbereitung hatten sie am Mittwoch vorher bei 29 Grad im Schatten ein letztes Zusatztraining mit Inlinern absolviert. Die Mühe hat sich gelohnt. Von den insgesamt 24 Podestplätzen entfielen allein sieben auf den Skiklub Dresden-Niedersedlitz. Besonders spannend ging es bei dem abschließenden 1000-Meter-Lauf zu. In der leistungsstarken männlichen AK 11 setzte sich sofort eine Dreiergruppe mit Arvid Löwe und Julius Kröcher sowie dem Klingenthaler Fritz Ungetüm an die Spitze. Beim Endspurt erreichte Arvid vor Fritz und Julius als Erster das Ziel. In dieser Reihenfolge landeten sie schließlich in der Gesamtwertung der mAK11 auf den ersten drei Plätzen.

Auch in den anderen Altersklassen lagen einige unserer jungen Athleten ganz vorn. So belegten Sonja Uhlig (wAK12) und Sebastian Koritz (mAK12) Rang 2, während Cosima Strohschein (wAK10), Sophie Sebastian (wAK12) und Cornelia Schenk (wAk13) sich auf Platz 3 behaupten konnten.

Zum Foto: 1000-Meter-Lauf der Jungen AK 11. Nach 400 Metern liefen (von links) Arvid, Fritz und Julius noch fast zeitgleich nebeneinander.