28. Juni 2019: 16. Froschlauf durch die Biehlaer Nacht

Friedrich Spranger

Lediglich zwei Streckenlängen werden den Teilnehmern beim Froschlauf durch die Biehlaer Nacht angeboten: Zwei Kilometer sind für Kinder und Volkssportler bestimmt, über 9,6 Kilometer starten Jugendliche und Erwachsene. Für sie fällt der Startschuss exakt zum Sonnenuntergang 21:24 Uhr. Die Teilnehmer laufen in der Dämmerung und später vollständig im Dunkeln. Nur der letzte Streckenabschnitt wird von Fackeln erleuchtet.

Unter den 1000 Teilnehmern befanden sich auch neun vom Skiklub Dresden-Niedersedlitz, die sich großartig geschlagen haben. Sebastian Koritz (AK 11) erreichte bei 113 männlichen Startern über 2 km als Erster das Ziel. Auf Platz 9 folgte schon Florian Bäcker, was für ihn den vierten Rang in der männl. AK 12 bedeutete. Bei den 107 Teilnehmerinnen über 2 km landete Carolin Otto auf Rang vier und wurde Zweite der weibl. AK 13.

Auch auf der langen Strecke konnten sich unsere Aktiven erfolgreich behaupten. Bei den 265 Frauen über 9,6 km wurde Charlotte Linné Zweitschnellste und damit AK-Siegerin der Frauen 20-29. Bei den Männern erreichten 418 Starter das Ziel. Matti Dörner war einer der Jüngsten und wurde mit Platz 27 in der Gesamtwertung AK-Sieger der männl. AK 16. Unser Senior Wolfgang Schütze erreichte bei den Männern 75-79 den vierten Platz.  

Zum Foto: Fünf unserer Nachwuchsssportler, darunter drei Medaillengewinner, von links Sebastian, Florian, Mirja, Carolin und Matti. (Foto: Andreas Otto)