31. August 2019: Bei mehr als 30 Grad im Schatten durch den Tharandter Wald

Friedrich Spranger

Am letzten Tag im August wurde es noch einmal so richtig heiß. Genau an diesem Tag veranstaltete der Post SV Dresden den 40. Tharandter-Wald-Lauf. Mit viel Engagement war für diese Jubiläums-Veranstaltung geworben worden. Dadurch gelang es, die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr von 513 auf 672 zu erhöhen. Unser Verein war mit 22 Aktiven vertreten.

Wie im vergangenen Jahr gelang es unseren Kindern, fünf Medaillen zu erkämpfen. Auf der mit 95 Startern besetzten 2,5-km-Strecke waren sie besonders erfolgreich. So wurde Sebastian Koritz in der Gesamtwertung Dritter, was ihm in der Altersklasse mU12 zu Silber verhalf. Auf Platz 9 folgte bereits Sophie Sebastian, die in der wU12 den einzigen AK-Sieg für unseren Klub erkämpfte. Auf den  Plätzen 21 und 46 landeten Sonja Uhlig und Cosima Strohschein, die es in der wU12 bzw. wU10 zu Bronze brachten. Bronze gab es auch für Elise Butziger in der wU8 über 1,2 km.

Unseren Jugendlichen Leon Schäfer und Insa Uhlig waren die für ihre AK U18 bestimmten 5 km zu wenig, weshalb sie sich für die 10-km-Strecke entschieden. Hier wurden sie als Volkssportler gewertet, wo sie die Plätze 1 und 2 belegten. Wären sie in der U20 gewertet worden, dann hätten beide Bronze gewonnen.

Über 10 km erreichten 104 Starter das Ziel, darunter drei Erwachsene vom SK Dresden-Niedersedlitz. Mit Platz 23 (Platz 4 in der AK M35) war Sven Barthel der Schnellste von ihnen. Auf die 21-km-Strecke mit 81 Teilnehmern wagte sich nur Dirk Römhild. Mit Platz 45 (Platz 6 in der AK M45) konnte er sich im Mittelfeld behaupten.

Zum Foto von Kristin Sebastian: Siegerehrung der Mädchen U12 mit Sophie (Mitte) und Sonja (rechts) auf den Plätzen 1 und 3.