18. Juni 2020: Auszeichnung durch die Sportjugend Dresden und ein weiterer Schritt zur Normalität

Es war ein großer Tag für unsere „Skiklub-Schneeflocken“, die, wie bereits berichtet, als beste Jugendmannschaft der Sportjugend Dresden gekürt worden sind. Sie konnten sich unter den 14 für diese Auszeichnung nominierten Mannschaften behaupten.

 

Eigentlich sollten neben dem Mannschaftssieger auch die Einzelsieger und andere um den Nachwuchs der Stadt verdiente Sportfreunde bei einer zentralen Sportjugendfeier geehrt werden. Das ist in diesem Jahr corona-bedingt nicht möglich. Deshalb kamen die Geschäftsführerin und der zweite Vorsitzende der Sportjugend nach Luga. Im Gepäck hatten sie einen Pokal, die Urkunden und viele kleinere Geschenke wie Gutscheine für Zoo und Bäderwelt oder ein Schaltuch für jedes Mitglied unserer Mannschaft.

 

Doch auch für alle anderen Skiklub-Sportler war es ein besonderer Tag. Fast ein Vierteljahr gab es für sie kein gemeinsames Training. Ende Mai endlich durften sich die einzelnen Trainingsgruppen wieder treffen, aber nicht wie gewohnt zugleich am Donnerstag, sondern auf verschiedene Wochentage verteilt. Am vergangenen Donnerstag war auch dieser Zustand überwunden. Dadurch war es möglich, dass der gesamte Nachwuchs die Auszeichnung der Schneeflocken miterleben konnte. Und alle hoffen, dass sie auch bald wieder die Sporthalle benutzen und an Wettkämpfen teilnehmen können.

 

Zum Foto: Unsere Schneeflocken mit (von links) Arvid, Henry, Sebastian, Cornelia, Marie, Paula, Sophie, Julius und Cosima sowie der zweite Vorsitzende der Sportjugend Dresden, Peter Miersch.