10. Oktober 2020, Olbernhau: Drei von acht möglichen Siegen bei der Athletik-Überprüfung der 10- bis 13-jährigen Kinder

Normalerweise wäre es schon der dritte Wettkampf zum Sachsenpokal 2020/2021 gewesen. Weil corona-bedingt die beiden Sommer-Wettkämpfe abgesagt werden mussten, war es für die sachsenweit leistungsstärksten Kinder der AK 10 bis 13 die erste Begegnung in der neuen Saison. Unter den 92 Teilnehmer war der Skiklub Dresden-Niedersedlitz mit 11 Startern vertreten.

 

Seilspringen, Balancieren auf der Slackline und Bewältigen eines Hindernis-Parcours mit Inlinern sind nur einige der 10 überprüften Übungen. Hier machte sich für unsere Sportler die gute Vorbereitung und das mehrmalige Zusatztraining der letzten Wochen bezahlt. Auch beim 1000-m-Lauf liefen die meisten unserer Kinder an der Spitze des Teilnehmerfeldes. So kam es, dass bei der Siegerehrung mit Sebastian Koritz (mAK 13), Arvid Löwe (mAK 12) und Cosima Strohschein (wAK 11) drei Niedersedlitzer als AK-Beste ausgezeichnet worden sind. Bei den Jungen AK 12 ging auch der zweite Platz mit Julius Kröcher auf das Konto unseres Klubs. AK-übergreifend gibt es eine Tabelle, in der alle 92 Teilnehmer mit der erreichten Punktzahl aufgeführt sind. Hier stehen Arvid Löwe mit 501 und Sebastian Koritz mit 484 Punkten an erster und dritter Stelle.

 

Die nächsten Wettkämpfe zum Sachsenpokal sind der Crosslauf am Kottmar (08.11.) und der Sprintwettkampf in der Weltcup-Arena in Dresden (20.12.). Alle wollen dabei sein und hoffen, dass ihnen die Corona-Pandemie keinen Strich durch die Rechnung macht.

 

Zum Foto von Jens Löwe: Siegerehrung der mAK 12 mit Sicherheitsabstand. Hier belegten Arvid und Julius die beiden ersten Plätze.