Wir müssen unseren Herbstwaldlauf am 15. November leider ersatzlos absagen

Olaf Reichelt

Bis zuletzt wollten wir es Corona zum Trotz doch angehen, waren in engem Kontakt mit Holger Zastrow von der Hofewiese, mit der Firma Baer-Service, verantwortlich für die Zeitnahme, waren in Absprachen mit dem Gesundheitsamt und konnten sogar die Ausrichter der Stadtrangliste wieder für uns gewinnen.

Alles in allem können wir in der jetzigen Situation eine Durchführung aber nicht mehr verantworten, die wirtschaftlichen und personellen Risiken sind zu hoch. Deshalb haben wir uns zu diesem traurigen Schnitt entschieden. Der Schaden bei einer kurzfristigen Absage oder Untersagung wäre zu groß für unseren Verein. Wir glauben auch, es hätte keinen Sinn, den familiären Charakter unseres Herbstwaldlaufs mit dem herrlichen Trail durch die notwendigen Einschränkungen, wie z.B. keine Siegerehrung, kein Kuchenbasar, zu verderben und den Lauf auf Biegen und Brechen durchführen zu wollen.

Wir wünschen uns ganz sehr, alle Laufinteressierten im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.