Skilanglauf in Dresden

Skilanglauf – dieser nordische Wintersport bedeutet für uns mehr als Fortbewegung in der winterlichen Natur. Er ist Entspannung und Ansporn, Erholung und sportliche Ertüchtigung. Besonders das Erzgebirge lädt mit seiner Topografie und seiner Schneesicherheit zur diesem ganzheitlichen Ausdauersport ein. Skiklanglauf hat eine lange Tradition im Erzgebirge – und wir Dresdner sehen uns als gebirgsnaher Stützpunkt der Skisportbegeisterten.

Gruppenfoto des Skiklub Dresden-Niedersedlitz 2009Skilanglauf wird im Dresdner Südosten bereits seit den Nachkriegsjahren durch die verschiedenen Betriebssportgemeinschaften (BSG) ausgeübt. Diese lösten sich mit der politischen Wende auf. Aus der ehemaligen Sektion Ski der BSG Sachsenwerk gründete sich im Jahr 1990 der Skiklub Dresden-Niedersedlitz e.V.. Sowohl die Begeisterung für den Skilanglauf, als auch der Wunsch, die Gemeinschaft sowie die guten Strukturen zur Nachwuchsförderung zu erhalten, waren sinnstiftend für die Ausgründung.

Der Verein hat gegenwärtig eine Größe von ca. 130 Mitgliedern, die sich zu gleichen Teilen auf Kinder und Erwachsene aufteilen. Es ist der größte Wintersportverein in der Region Dresden. Weitere ca. 60 Förderer unterstützen jährlich mit ihren Spenden den Nachwuchsbereich. Aus unseren Reihen gehen Sachsenmeister und Deutsche Meister hervor. Doch die Aktivitäten unserer Mitglieder sind keineswegs auf Skilanglaufen beschränkt. In Cross und Straßenläufen sind sie überregional stark vertreten. Triathlon, Orientierungslauf, Klettern und Bergsteigen ergänzen die sportliche Vielfalt der Freizeitbetätigungen.

Mehr über die Geschichte des Skilanglaufs in Dresden und den Skiklub Dresden-Niedersedlitz können Sie in unserer Chronik „Spuren im Schnee“ nachlesen.

Unser Ansprechpartner für Sie:

Friedrich Spranger
Telefon: 0351 / 8491743